Schwach- und mittelradioaktive Abfälle

Zu den schwach- und mittelradioaktiven Abfällen gehören unter anderem:

  • Filter und Hilfsmittel
  • Chemieabwässer
  • Schlämme / Suspensionen
  • Reinigungsmaterialien
  • kontaminierte Metalle / Nichtmetalle

Flüssige radioaktive Stoffe werden z. B. durch Verdampfen der Flüssigkeit konzentriert, feste radioaktive Stoffe zerkleinert und gepresst bzw. ggf. zu Asche verbrannt. Anschließend werden die Abfälle in Fässer oder Container aus Stahl bzw. Beton verpackt, die für die Endlagerung geeignet sind.