VISION ZERO. Null Unfälle - Gesund arbeiten

Arbeitssicherheit hat oberste Priorität - Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Heute unterzeichneten die Geschäftsführer der DBE, Dr. Thomas Lautsch und Borries Raapke, gemeinsam mit Vertretern der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) eine Kooperationsvereinbarung. Darin haben die Parteien eine enge Zusammenarbeit im Rahmen der Präventionsstrategie "VISION ZERO. Null Unfälle - gesund arbeiten!" vereinbart. Diese basiert auf der Überzeugung, dass Unfälle und Berufskrankheiten verhindert werden können, wenn Sicherheit und Gesundheit als grundlegende Werte eines Unternehmens akzeptiert sind.

Die Präventionsstrategie beinhaltet konkrete Ziele, die es in den nächsten Jahren zu erreichen gilt. 10 Punkte wurden in der Vereinbarung aufgelistet, damit die Sicherheit und der Gesundheitsschutz noch weiter verbessert werden kann. Dazu gehören beispielsweise die weitere Qualifizierung der Führungskräfte oder die Unterstützung bei der Information der Mitarbeiter über die Präventionsstrategie.

Darüber hinaus ist die DBE der ISSA Mining beigetreten, eine internationale Vereinigung für soziale Sicherheit. Diese beschreibt bedarfsorientierte Programme zur Sicherheit am Arbeitsplatz.