Schacht Konrad 2

Geomonitoring geht online

Im Schacht Konrad 2 wurden im Januar 2017 zwei Tachymeter, geodätische Messinstrumente, die Winkel und Entfernungen messen, um daraus Koordinaten der Zielpunkte zu ermitteln, auf dem Kopf installiert – ein absolutes Novum! Eigens dafür wurden Träger eingebaut, um die Instrumente zu befestigen. Grund für den Einbau in dieser Weise sind die engen Platz- und damit Sichtverhältnisse vor Ort. Zudem bietet der Einbau an den Trägern den Vorteil, dass die notwendige Wartung später vom Förderkorb aus durchgeführt werden kann. Die beiden Messinstrumente sind mit Schutzhauben versehen, die unter Überdruck gesetzt werden, um etwaigen Staub etc. fernzuhalten. Sobald der Schachtausbau voran schreitet, werden im unteren Bereich des Schachts zwei weitere, über Kopf hängende, Tachymeter installiert.  

Das Geodätische Institut in Hannover hat die technische Überprüfung der Geräte vorgenommen. Mit einem Gutachten wird bestätigt, dass auch die auf dem Kopf erfassten Messwerte im Bereich der geräteüblichen Genauigkeit liegen.