Industriekaufmann/-frau

Die Ausbildung beginnt jährlich zum 01. August in unserer Zentrale in Peine. Sie werden drei Jahre lang ausgebildet und haben eine wöchentliche Arbeitszeit von 37 Stunden.

Durch eine flexible Gleitzeitregelung können sich unsere Azubis Ihre Arbeitszeit in gewissem Maße selber einteilen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Ausbildungsangeboten.

Die Praxis

Die Ausbildung als Industriekaufmann/-frau ist vor allem eines: abwechslungsreich! Während Ihrer Ausbildung durchlaufen Sie alle kaufmännischen Abteilungen in Peine. In der Materialwirtschaft vergleichen Sie beispielsweise die Angebote von mehreren Lieferanten oder betreuen die Warenannahme.

In der Personalabteilung bearbeiten Sie unter Anderem eingegangene Bewerbungen, buchen Seminare oder erstellen Entgeltabrechnungen sowie diverse Auswertungen. Dies sind allerdings nur Beispiele für viele Tätigkeiten, die Sie während Ihrer Ausbildung ausführen werden.

Für eine gewisse Zeit werden Sie an unseren Standorten Schachtanlage Konrad (Salzgitter) und Endlager Morsleben eingesetzt. Hier können Sie an Grubenfahrten unter Tage teilnehmen. Des Weiteren werden Sie für einen gewissen Zeitraum im Marketing/Vertrieb sowie in der Produktion bei einem unserer Kooperationsunternehmen (Peiner Umformtechnik GmbH, Weitkowitz, Röchling Automotive) in Peine eingesetzt.

Für die Zeit Ihrer Ausbildung wird Ihnen ein eigener Laptop zur Verfügung gestellt. Sie können an internen Schulungen für diverse EDV-Programme (z.B. Excel, PowerPoint) sowie an Rhetorik-Seminaren teilnehmen.

» Ich kannte die DBE nicht, habe aber dann eine Stellenanzeige in der Zeitung gelesen. Die Ausbildung ist vielfältig und ich lerne so viele Bereiche kennen. Erst danach muss ich entscheiden, welche Fachrichtung mir am besten gefällt. Die Betreuung ist sehr gut, es ist immer ein Ansprechpartner da. Ich glaube, das ist nicht in jedem Betrieb so. «
- Laura Austen, 2. Ausbildungsjahr, Industriekauffrau, Peine

Die Theorie

Unsere Auszubildenden nehmen am Berufsschulunterricht an den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Peine in Vöhrum teil. Es findet kein Blockunterricht statt. Das bedeutet, dass Sie ein oder zwei Tage jede Woche in der Berufsschule verbringen. Große Themengebiete, die Ihnen dort vermittelt werden, sind zum Beispiel Produktionswirtschaft, Buchhaltung, Materialwirtschaft und Personal.

Darüber hinaus findet ergänzend zum Berufsschulunterricht einmal wöchentlich ein betriebsinterner Unterricht während Ihrer Arbeitszeit im Hause der DBE statt. Dort werden Sie intensiv auf die Zwischenprüfung sowie die schriftliche und die mündliche Abschlussprüfung vorbereitet. Die mündliche Abschlussprüfung wird vor einem Prüfungskomitee der IHK Braunschweig abgelegt.

Wenn Sie noch mehr über den Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-frau erfahren möchten, besuchen Sie bitte das BERUFENET.

» Nach der Schule wollte ich einen spannenden und vielseitigen Beruf erlernen. Aus diesem Grund habe ich mich für den Beruf des Industriekaufmanns bei der DBE entschieden. Schon von Anfang an habe ich das mir entgegengebrachte Vertrauen gespürt und wurde Teil des Teams. Meine Erwartungen wurden im ersten Jahr mehr als erfüllt. Die Ausbildung läuft genau nach meinen Vorstellungen. Ich freue mich auf die weitere Ausbildung. «
- Alexander Schulz, 2. Ausbildungsjahr, Industriekaufmann, Peine

Voraussetzungen

Für die Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau bei der DBE benötigen Sie einen sehr guten Sekundarabschluss I oder die allgemeine Hochschulreife. Sie sollten Spaß an wirtschaftlichen Zusammenhängen haben, gerne mit anderen Menschen kommunizieren und im Team arbeiten können.

Nach dem Bestehen eines schriftlichen Eignungstests freuen wir uns, Sie zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch einzuladen.